Monatsarchiv: September 2011

Sucht gesucht

Die „Sucht“ nach etwas abstrakten als „Sucht“ zu bezeichnen ist schon abgefahren. „Sucht“ kommt vom „Siech(en)“ – Somit also von „An/Unter etwas leiden bzw. erkrankt sein. Das Konstrukt „Internetsucht“ würde also bedeuten, wir sind am Internet erkrankt  sind – oder krank durch das Internet werden. Eventuell sind wir auch krank, weil wir das Internet (be)nutzen. Der Rückschluß ist, dass das Internet etwas sein muss, was krank macht.

Problematisch ist es, dass es etwas wie „das Internet“ nicht gibt. Ist „das Internet“ etwa:  Twitter, Google, Facebook, WOW, youporn, youtube, Lycos, Yahoo (…)? Meine Mutter z.B ist fest davon überzeugt, dass „Google“ das Internet ist. Sie tippt auch ins Suchfeld die Domains ein … Naja … Wurscht … Zurück zum Siechtum.

Homosexuelle werden als „krank“ hingestellt, weil irgendein homophobes Arschloch meint es sei wieder der Natur. Ähnlich verhält es sich mit „dem Internet“. Irgendwelche weltfremden Zahlendreher und Statistiker, die womöglich wie meine Mutter „Google“ für das Internet halten, addieren auf, wann man von einer Sucht spricht. Wo genau Suchtpotenzial herrscht und wie man medienkompetent damit umgehen könnte – Kein Wort. Nur den hohlen Fakt geschaffen: „Das Internet macht süchtig! Pauschal und unkonkret – So trifft man keinen Nerv der Zeit, sondern nervt einfach nur mit der Zeit.

Die Symptome Indikatoren der „Sucht“ via http://www.onlinesucht.de/:

  • Freunde beschweren sich, weil ständig Ihre Telefonleitung besetzt ist
Dafür habe ich kaum Worte … Außer DSL? WTF? FU!
  • Telefon- und Internetkosten erreichen schwindelnde Höhen – Schulden wachsen an
Das ist doch wohl nur noch 1990!  … Aber wenn man von besetzten Telefonen ausgeht …
  • Sie gehen statt real zu shoppen, viel lieber online einkaufen
Ist ja auch keine Frage des Preises, Öffnungszeiten etc. … Wir shoppen ausschließlich online, weil wir nicht raus wollen …
  • Sie fühlen sich nicht mehr in die Familie integriert, sondern eher als Außenseiter
Das fühlte ich persönlich schon weit vor der Verbreitung des Internet

#Paperstrom 2011

UPDATE: 03.10.2011 12:33:

 

 

UPDATE: 03.10.2011 00:26

User entfernt

Nach Rücksprache mit @anonNewsGer habe ich folgende Flyer als Ergänzung zum #Paperstorm erstellt. Diese gibt es als Version mit dem Hashtag: „#OccupyTagDerDeutschenEinheit“ und ohne – Für alle anderen Anlässe. Ausdrucken. Mit einer Schere unten einschneiden und zugänglich machen!

DuBistAnon_#Occupy
AnonSchlafe_#Occupy

Und hier die Version ohne Hashtag für den Alltag:

AnonSchlafe
DuBistAnon

Mehr Details gibt es hier: http://bit.ly/nxjy8q

Das #Hashtag des Tages ist: #OccupyTagDerDeutschenEinheit

Die beliebte Frage: „Ist das verboten?!“ Kann nur so beantwortet werden:

Klare Antwort gibts im Recht nicht. Deswegen hier eine kurzer Abriss:

Wer auf einen Verteilerkasten der Deutschen Bundespost ein Plakat klebt, ohne damit die Substanz des Kastens zu verletzen oder seine Brauchbarkeit zu beeinträchtigen, begeht keine Sachbeschädigung. <— Klick!
BGH Beschluss vom 13.11.1979 (5 StR 166/79)

Deswegen eine absolut ernste Bitte:

Es darf kein Eigentum beschädigt, oder unbrauchbar gemacht werden. Insbesondere müssen wir uns von Fahrzeugen aller Art auf das „Flyern“ beschränken. Wir sind keine Vandalen!

Bisher der Stand der Dinge:

EDIT: 03.10.2011 00:27

Usernamen zur Sicherheit entfernt.

ANO Göttingen: +2

ANO I: Bochum +1

ANO II: Dorsten +1

ANO III: Marl +1

ANO IV: Velbert +1

ANO V: Wuppertal +1

ANO VI: Dortmund & Umgebung +7

ANO VII: Berlin +2

… TBC …

We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. NRW Expect us!


Offener Brief an @mspro & @343max

Hallo Michi & Max,

ihr könnt nun damit aufhören. War zwar lustig, aber es zieht unkonTrollierbare Kreise. Ich glaube Euch kein Wort – Niemand und insbesondere nicht Ihr, ist so dumm, sich wegen einer lausigen Fressenbuchseite so dermaßen zu verstreiten.

Es geht um guten Content, nicht wo und wie er kanalisiert wird. Keine Frage, die Fressenbuchseite sieht gruselig und unmoderiert aus. ABER: Ihr werdet doch wohl in der Lage sein, zusammen mit der Com, dieses zu ändern. Setzt Euch zusammen und redet endlich.

@riotburnz

Ps: Für die, die nicht wissen was so los ist:
@mspro und @343max produzieren den Podcast:
http://wir.muessenreden.de/
Dort findet Ihr die Details …


%d Bloggern gefällt das: